Feierliche Absolventenehrung bei Formel D

Veröffentlicht am: 27. November 2019687 Wörter3,4 min. Lesedauer

Fünf Nachwuchstalente, fünf verschiedene Ausbildungen und Karrierepfade: Am 20. November wurden unsere dualen Studenten und Auszubildenden, die in diesem Jahr ihren Abschluss abgelegt haben, bei einer Absolventenehrung im Troisdorfer Headquarter ausgezeichnet.

Nach vielen lobenden Worten für die erfolgreichen Leistungen erhielten die Absolventen feierlich ihre Urkunden sowie ein kleines Präsent. Anschließend nutzten sie die Gelegenheit, sich bei einem Stück Absolvententorte über die Zeit der Ausbildung und ihre zukünftigen Tätigkeiten bei Formel D auszutauschen. „Wir freuen uns und sind stolz, mit allen Absolventen weiterhin zusammenzuarbeiten und ihre Wege weiterhin begleiten zu dürfen“, sagt Nina Robra, leitende Ausbilderin bei Formel D.

Einstiegsmöglichkeiten

Wir bieten für Einsteiger und Berufserfahrene eine Vielzahl an Möglichkeiten, in die Automobilbranche einzusteigen oder den nächsten Karriereschritt zu tun – vielleicht ja im Ausland? Es gibt wenige Unternehmen, in denen Sie die Möglichkeit haben, entlang der gesamten automobilen Wertschöpfungskette zu arbeiten, zu lernen und sich im Querschnitt der führenden Marken der Automobilindustrie entlang der aktuellen technischen Innovationen weiter zu entwickeln. Sie lieben Abwechslung, sind Fan der Automobilbranche und bereit, immer etwas dazu zu lernen? Dann ist Formel D der richtige Antrieb Ihrer Karriere!

Mehr dazu

Unsere Absolventen im Profil

Lucas (IT-Infrastructure)
Als erster dualer Student der Wirtschaftsinformatik lernte Lucas in den letzten drei Jahren die IT-Welt bei Formel D kennen. Dabei lag sein Studienschwerpunkt auf dem Gebiet IT-Consulting, welchen er in der Praxis in internen Projekten der IT-Infrastructure erfolgreich anwenden konnte. So unterstützte er beim Aufbau des globalen Asset Managements, wobei er die Konzeptplanung im Rahmen seiner Bachelorarbeit durchführte und somit wissenschaftlich untermauerte. „Ich freue mich, in Zukunft noch mehr Verantwortung übernehmen zu können.“, sagt Lucas über seine zukünftige Tätigkeit im Team IT-Infrastructure.

Frederike (Payroll & Administration)
In ihrer Ausbildung zur Kauffrau für Büromanagement konnte Frederike in allen administrativen Abteilungen des Headquarters wertvolle Erfahrungen sammeln. Ihre Wahlqualifikation im Ausbildungsberuf war schließlich der Personalbereich, der ihr auch in der Praxis bei Formel D am meisten Spaß bereitete. Aufgrund ihrer guten Leistungen arbeitet sie nun in der Abteilung Payroll & Administration und plant eine Weiterbildung zur Personalreferentin. „Auch nach meiner Ausbildung möchte ich noch viel Neues lernen“, sagt Frederike.

Markus (Unternehmensstrategie)
Bereits seine Bachelorarbeit schrieb Markus bei Formel D in Shanghai. Zwei Jahre später hat er nun auch seinen dualen Master im Studiengang Business Development Management erfolgreich abgeschlossen. Während seines Masterstudiums arbeitete er in unterschiedlichen Projekten im Bereich der Unternehmensstrategie. Was die Arbeit bei Formel D für ihn ausmacht? „Die Vielfältigkeit und Internationalität der Aufgaben und Herausforderungen, die Gestaltungsspielräume sowie der offene und kollegiale Austausch“, betont er.

Maike (Ausbildungsbetreuung)
Nach dem erfolgreichen Abschluss ihres Bachelor-Studiengangs General Management bei Formel D ist Maike jetzt selbst in der Ausbildungsbetreuung Deutschland tätig und kann ihre eigenen Erfahrungen aus dem Studium gewinnbringend in ihre Arbeit einfließen lassen. Sie bleibt dem dualen System treu und absolviert – erneut in Kooperation mit Formel D – einen berufsbegleitenden Master im Fach Wirtschaftspsychologie. „Durch meine Arbeit in unterschiedlichen Projekten und Abteilungen während des Studiums habe ich ein großes Netzwerk aufbauen können. Davon profitiere ich täglich bei meiner Arbeit.“, sagt Maike.

Lennart (Projektmanagement)
Lennart ist seit Kurzem der jüngste Junior Projektmanager bei Formel D. Während seines erfolgreich abgeschlossenen dualen Studiums im Industriemanagement, das er teilweise in den USA absolvierte, war er bei Formel D vor allem im Vertrieb und im Projektmanagement im Einsatz. So unterstützte er in verschiedenen Projekten des Kunden Ford unter anderem die Kollegen in Saarlouis. „Am Studium bei Formel D hat mir besonders gut gefallen, dass meine Interessen bei der Verlaufsplanung immer mit einbezogen wurden und ich mein Studium mitgestalten konnte“, sagt Lennart.

Marketing
+49 176 188 90 100

Artikel teilen