Dr. Thomas Klukas verstärkt Formel D als COO

Veröffentlicht am: 02. Juni 2020424 Wörter2,1 min. Lesedauer

Die Formel D Group hat ihren Vorstand erweitert: Zum 1. Juni 2020 hat Dr. Thomas Klukas die neu geschaffene Position des Chief Operating Officers (COO) beim Qualitätsdienstleister in der Automobilindustrie übernommen. Der 55-Jährige mit langjähriger internationaler Erfahrung auf verschiedenen Führungspositionen steht ab sofort an der Spitze des operativen Bereichs in der Unternehmensgruppe. Der Formel D Geschäftsführung gehören damit nunmehr Dr. Jürgen Laakmann (CEO), Gian Mario Deligios (CFO) und Dr. Thomas Klukas (COO) an.

Formel D ist in den vergangenen Jahren kontinuierlich gewachsen, hat ihr Service-Portfolio erweitert und zusätzliche internationale Märkte erschlossen. Zugleich wurde die Mitarbeiterzahl in den vergangenen drei Jahren mehr als verdoppelt. Durch die neue Vorstandsstruktur kann ein noch größerer Fokus auf die Optimierung der Prozesse, die Digitalisierung der Services und die Erweiterung des Produktspektrums gelegt werden.

Langjährige Erfahrung auf internationalen Führungspositionen

Thomas Klukas war in den vergangenen 14 Jahren für die SGS SA, einen weltweit führenden Warenprüfkonzern mit Sitz in Genf, in verschiedenen internationalen Führungspositionen, tätig. Als Vorstandsmitglied leitete der promovierte Wirtschaftsingenieur den Bereich Transportation. Zuvor hatte Thomas Klukas verschiedene Seniormanagement-Positionen bei DEKRA SE inne.

„Formel D hat sich als führender Dienstleister der Automotive Service Industry in den vergangenen Jahren hervorragend entwickelt und besitzt zukunftsweisendes Entwicklungspotenzial auf internationaler Ebene“, betont

Thomas Klukas. „Ich freue mich insbesondere auf meine neue Herausforderung und wünsche mir, gemeinsam mit dem Formel D Team Impulse zu setzen, die unsere globalen Kunden nachhaltig zum Erfolg führen.“

„Mit seiner internationalen Erfahrung und seiner ausgezeichneten fachlichen Kompetenz passt Thomas Klukas hervorragend zum Qualitätsdienstleister Formel D. Ich freue mich auf eine erfolgreiche Zusammenarbeit“, ergänzt Dr. Jürgen Laakmann. Der CEO bei Formel D kann sich nun auf die strategische Weiterentwicklung der Unternehmensgruppe konzentrieren und ist weiterhin für die Integration und Weiterentwicklung neu akquirierter Tochterunternehmen verantwortlich.

Pressemitteilung als PDF (86,22 KB)
Marketing
+49 176 188 90 100

Artikel teilen